Osteopathische Vorsorgeuntersuchungen

Ergänzend zu den kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen bietet die KOA osteopathische Vorsorgeuntersuchungen (OVU) an.
Der Schwerpunkt dieser Vorsorgeuntersuchungen liegt in der funktionellen Diagnostik und Behandlung.
Ziel ist, funktionelle Störungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, um längerfristigen negativen Folgen vorzubeugen und eine gesunde Entwicklung des Kindes zu fördern.

 

Folgende osteopathischen Vorsorgeuntersuchungen (OVU) werden empfohlen:
– OVU 1: 2.–8. Lebenswoche (auch als Check-up für Neugeborene)
– OVU 2: 3.–4. Lebensmonat
– OVU 3: am Übergang vom Robben bzw. Krabbeln zum Stand
– OVU 4: sobald das Kind frei und sicher laufen kann
– OVU 5: 36.–48. Lebensmonat (ab 3 Jahren), beim Eintritt in den Kindergarten
– OVU 6: 60.–72. Lebensmonat (ab 5 Jahren), bei Einschulung
Anschließend ist es ratsam, das Kind in Abständen von 3 bis 4 Jahren in einer osteopathischen Praxis vorzustellen.